Herzlich Willkommen ...

    ... auf unserer Internetseite.


    - - - AKTUELLE NEWS - - -

    Wir planen unseren Start am 10. April 2021.

    Vorbehaltlich der aktuellen Corona-Verordnung.

    Weitere Info's folgen.

    ------------------------------------

    BLEIBT GESUND !!!


     

    Unser Kursangebot 


    Welpengarten

    Hier sind sie genau richtig, wenn sich ihr Welpe im Alter von 10 bis 18 Wochen befindet.

    Unsere Welpenspielstunde findet einmal wöchentlich, samstags, auf unserem Vereinsgelände in Wittendorf statt. Die genaue Uhrzeit und ob es aktuell eine Welpenspielstunde gibt, entnehmen sie bitte unserer Trainingszeiten-Übersicht.

    Die wichtigste Zeit im Leben eines Hundes, das sogenannte prägungsähnliche Lernen, liegt zwischen der 8. und 16. Lebenswoche. Die Erfahrungen, die der Welpe in dieser Zeit sammelt, haben auf den Rest seines Lebens Auswirkungen. Unser Welpe sollte daher gerade in dieser Zeit ausreichend Kontakt zu Artgenossen, anderen Tieren, Menschen und seiner Umwelt ermöglicht bekommen und die Welt auf möglichst vielfältige Weise kennen lernen. Ebenso behutsam mit diversen optischen und akustischen Reizen konfrontiert werden : verschiedene Bodenstrukturen bewältigen, seine körperlichen Fähigkeiten durch Klettern, Erkunden, Spielen und Herumtoben trainieren, Selbstvertrauen aufbauen, im Umgang mit anderen Welpen lernen, angemessen zu agieren bzw. zu reagieren, lernen, mit Konfliktsituationen oder Frustmomenten umzugehen

    Ein weiteres Ziel der Welpenspielgruppe liegt in der Förderung der Mensch-Hund-Beziehung. Durch gemeinsame Aktivitäten mit Ihrem Welpen soll das gegenseitige Vertrauen und die Bindung gefestigt werden. Wir möchten Sie anleiten, sich mit Ihrem Welpen bewusst zu befassen, sich mit ihm sinnvoll zu beschäftigen und artgerecht auf seine Bedürfnisse einzugehen.

    Zudem bieten wir Ihnen die Gelegenheit: die Körpersprache und das Ausdrucksverhalten Ihres Hundes verstehen zu lernen, mehr über das Lernverhalten eines Hundes zu erfahren, zu erkennen, ob sein Verhalten richtig oder korrigierungsbedürftig ist, Fragen zu klären, die sich ergeben, wenn man einen Welpe im Haus hat.

    Bei Bedarf wird die Welpengruppe nicht nur nach biologischem, sondern auch nach psychologischem Alter aufgesplittet. Somit haben auch extrem ängstliche oder schnell überforderte Welpen die Möglichkeit, sich optimal zu entwickeln.

    Für unsere Welpen haben gibt es im einen seperaten Platz zum Toben und Ausprobieren.


    Junghunde-Gruppe

    Nach dem Welpenalter ist noch lange nicht Schluss ... und so geht es weiter.

    Um die Zeit zwischen Welpengruppe (bis ca. 18. LW) und Beginn der Begleithundeausbildung (BH) mit ca. einem Jahr sinnvoll zu nutzen, den Kontakt untereinander aufrecht zu halten, den Hundehalter weiterhin zu begleiten und zu beraten, haben wir auch die so genannte Junghundegruppe eingerichtet. Inhalt ist die Vertiefung der Erziehung und erste Schritte der Ausbildung, verbunden mit Spaß und Freude für Mensch und Hund, sowie Vermittlung von theoretischem Wissen rund um die vierbeinigen Partner.

    Die Junghundeerziehung stellt eine konsequente Fortsetzung der in den Welpenspielstunden vermittelten Grundlagen dar. Hier wird zum einen das Gelernte gefestigt und zum anderen auf die Folgegruppen vorbereitet. Dies bedeutet: Sicheres, selbstbewusstes Führen des Hundes, Abrufen aus unterschiedlichen Situationen, Festigen des Verhaltens in Alltagssituationen

    Auf Fragen der Hundeführer wird eingegangen.


    BH / BGH Vorbereitung

    Ehrgeiz, Konsequenz und freudiges Arbeiten - das sind die Grundpfeiler/Grundgedanken/Leitsätze für diese Gruppe.

    Das Ziel der ausgewählten und für eine bestimmte Zeit feststehenden Mensch-Hund-Teams ist das Bestehen der Begleithundeprüfung (BH-Prüfung). Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der BH-Vorbereitungsgruppe sind zunächst einmal eine Vereinsmitgliedschaft und ein gewisser Grundgehorsam des Hundes.

    Im Fokus stehen die Prüfungsrelevanten Inhalte wie z.B.: Ablaufschema der Prüfung lernen und der prüfungsrelevante Stadtteil.

    Kurz vor der Prüfung finden dann noch Sondertrainings statt, um die Teilnehmer/Innen bestmöglich vorbereiten zu können. In vielen Sportarten ist die BH-Prüfung Voraussetzung um an Prüfungen teilzunehmen (Agility, Obedience, …). Auch in vielen anderen Bereichen ist die BH-Prüfung Voraussetzung wie z.B. bei der Rettungshundestaffel. Und nicht zu vergessen die Vergünstigungen bei der Hundesteuer in manchen Landkreisen. Abgesehen davon wird natürlich die Bindung zwischen Mensch und Hund gefestigt und dadurch auch das Miteinander im Alltag erleichtert & verbessert.


    Agility

    Agility ist Sportliches Bewegungstraining, erzieherisches Spiel, Kopfarbeit, Geschicklichkeit, Bindungsaufbau und nicht zuletzt auch Sport.  Agility, deutsch Wendigkeit, ist ein Sport im Team – dem Mensch – Hund – Team. Es ist Spaß und Fitness für beide. Agility ist ein perfektes Zusammenspiel von Mensch und Hund.

    Ein kleines Zeichen, ein kurzes Kommando und freudig nimmt der Hund ein Hindernis, läuft durch den Tunnel, balanciert über die Wippe oder marschiert über den Steg. Eindeutige Körpersprache, Ruhe und Motivation es Hundeführers ermutigen den vierbeinigen Sportpartner.

    Agility fördert die Konzentration sowie Aufmerksamkeit des Hundes und erfordert auch manchmal seinen Mut. Agility fordert die Kommunikation zwischen Hundeführer und Hund, verbessert die Beziehung Mensch – Hund und festigt ihre Bindung.

    Beim Training der einzelnen Hindernisse lernt der Hundeführer seinem Hund die jeweiligen Kommandos und richtigen Hilfestellungen zu geben. Der Hund begreift selbstständig ohne Leine, wo es um Geschicklichkeit, Geschwindigkeit oder das Berühren der erforderlichen Kontaktzonen geht.

    Das Training bietet die Grundlage für die Teilnahme an Agility – Wettbewerben.